LUISA RICAR  
writer and director
Luisa Ricar, geboren 1993 in Zürich, feministische Aktivistin und Porny-Days Kuratorin, Türsteherin und Boxerin, Texterin und Selbstverteidigungs-Workshop Leiterin, Regisseurin und Autorin.

Nach Abitur mit Auszeichnung studierte Luisa Ricar Film an der Zürcher Hochschule der Künste und arbeitete als Script-Continuity Supervisor auf verschiedenen Serien und Spielfilmen.
In der Drehbuchwerkstatt Zürich - München schrieb Luisa den Stoff «Standortfucktor» und pitcht ihn am Münchner Filmfest. Mit Carola Diekmann und Stefan Jäger schrieb sie an der Serie «Secondo» (tellfilm GmbH). Weiter konzipierte Ricar eine multimediale Ausstellung in der Gessnerallee Zürich (ImPossible Spaces, 2019/2020).


Aktuell schreibt Ricar mit Marianne Wendt im Writersroom die zweite Staffel der SRF-Serie «Neumatt» und zusammen mit der Filmgerberei entwickelt sie den Stoff «Piratinnen».



© 2020 all rights reserverd